Lisa-Tetzner-Oberschule
Barsinghausen

Sport an der Lisa-Tetzner-Schule  

Die Lisa-Tetzner-Schule bietet die besten schulischen Voraussetzungen, um allen Schüler*innen der Klassen 5 bis 10 eine vielseitige sportliche Bildung und den notwendigen Ausgleich zum übrigen Schulunterricht zu ermöglichen.  

Der Schulsportunterricht ist an der Lisa-Tetzner-Schule wie folgt organisiert:

  • In den Jahrgängen 5, 6 und 7 findet der Sportunterricht im Klassenverband statt.
  • In den Jahrgängen 8 und 9 wird nach Neigungssportarten unterrichtet und die Schüler*innen wählen halbjährlich ihren Interessen entsprechend zwei Sportkurse, wie zum Beispiel Badminton und Leichtathletik; Volleyball und Parkours; Hockey und Fitness usw..
  • Im Jahrgang 10 wird Sport wieder im Klassenverband unterrichtet.

Darüber hinaus finden für jeden Jahrgang jährlich verschiedene Wettkämpfe und Sportfeste statt:

  • Jahrgang 5 und 6: Schwimmfest im Deister Bad
  • Jahrgang 7 und 8: Basketballturnier
  • Jahrgang 9 und 10: Völkerballturnier

In Arbeitsgemeinschaften können weitere Sportarten, wie beispielweise das Klettern das Tischtennisspielen oder auch das Skifahren erlernt und intensiv betrieben werden. Die Nichtschwimmer AG bietet allen Schüler*innen die Möglichkeit das Jugendschwimmabzeichen Bronze zu erwerben.    

Vom NFV, dem Schulzentrum am Spalterhals (bestehend aus dem Hannah-Arendt-Gymnasium und der Lisa-Tetzner-Schule) und der Stadtsparkasse Barsinghausen wird eine Fördergruppe "Fußball" unter dem Projektnamen SCHUL-ASS für besonders begabte Fußballer*innen angeboten. Vorrangiges Ziel ist es, talentierten und motivierten Fußballer*innen neben dem Vereinstraining die Möglichkeit zu zusätzlichem, niveauvollem Training im Rahmen des Schulunterrichts zu bieten.


Die Sportlehrer Frau Reihs,  Herr Njofang und Herr Drögemüller fehlen leider auf diesem Bild.